Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Informationen und Hintergrundwissen zu PMS KIDS

Willkommen auf der Website zur Studie

 

PMS KIDS steht für „Prospektive multizentrische Studie zur Wirksamkeit ambulanter Stottertherapie nach dem Stottermodifikationsansatz KIDS“. Auf dieser Website haben wir Informationen zu unserem Forschungsprojekt für Ärzte, Therapeuten und Eltern, deren Kinder teilnehmen bereitgestellt. Im Newsbereich erscheinen aktuelle Neuigkeiten im Verlauf der Studie. Für Therapeuten werden Hintergrundinformationen im Loginbereich bereitgestellt und fortlaufend ergänzt. Danke für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung, die zum Erfolg der Studie wesentlich beitragen.

PMS KIDS für Ärzte
PMS KIDS für Therapeuten
PMS KIDS für Eltern
PMS KIDS für Ärzte
PMS KIDS für Therapeuten

Therapeutische Unterstützung

Stottern bei Kindern im Grundschulalter

 

Deutschlandweit stottern etwa 1,4 Prozent aller Grundschulkinder. Dies sind über 40.000 Kinder. Die Betroffenen erleben ihr Stottern zumeist als Störung und Belastung. Etwa der Hälfte dieser betroffenen Altersgruppe gelingt es das Stottern zu überwinden, flüssiger zu sprechen und sich im Alltag mit seinem Sprechen wohler zu fühlen. Ein Teil dieser Kinder benötigt dabei die Unterstützung eines Sprachtherapeuten.

Sie haben Fragen zur Studie?

Rufen Sie uns gerne an unter:

0251 83 65892

Wie wirksam ist die Therapie?

Der Ansatz des Forschungsprojekts PMS KIDS

Für die Therapie des Stotterns gibt es unterschiedliche Behandlungsansätze. In Deutschland wenden laut einer Umfrage knapp 90% der Sprachtherapeuten bei stotternden Schulkindern das Therapieverfahren KIDS (KInder Dürfen Stottern von Sandrieser & Schneider) an (Kohmäscher, 2017). Dieses eignet sich gut für ambulante Therapien, bei denen ein Kind (mit seinen Eltern) ein bis zweimal pro Woche für 30-60 Minuten in eine sprachtherapeutische Praxis kommt.

Trotz der weit verbreiteten Anwendung fehlt es allerdings bislang an wissenschaftlichen Nachweisen, dass die Therapie KIDS tatsächlich wirksam ist. Hier setzt das Forschungsprojekt PMS KIDS an. Unser Ziel ist es, unter Alltagsbedingungen zu untersuchen, wie sich die Therapie KIDS bei stotternden Kindern zwischen 7 und 11 Jahren auf das Befinden und das Sprechen auswirkt.

Mit freundlicher Unterstützung

Diese Verbände stehen hinter PMS KIDS